Prev@WORK – das Programm wächst mit seinen Aufgaben

7. Mai 2021 Allgemein

Seit seiner Entwicklung 2008 wurde das Programm Prev@WORK kontinuierlich fortgeschrieben. Im Zuge der nun gedruckten 5. Neuauflage des Trainerhandbuches ist dieses in den vergangenen Monaten vollständig überarbeitet und aktualisiert worden. Mehr noch, es wurde ein komplett neues, drittes Modul zum Thema psychische Gesundheit entwickelt, einem Thema, das nicht erst seit Corona auch im betrieblichen Kontext zunehmend an Bedeutung gewinnt.

Inhaltliche Schwerpunkte des neuen Moduls sind die Förderung eines konstruktiven Umgangs mit Stress und herausfordernden Situationen. Daneben wird auch die psychische Widerstandskraft gestärkt.

Die beiden suchtpräventiven Grund- und Aufbauseminare, die im Rahmen von Prev@WORK für Auszubildende angeboten werden, waren ursprünglich jeweils 2-tägig konzipiert. Im neuen Handbuch gibt es nun alternativ auch eintägige Durchführungsvarianten, so dass zusammen mit dem neuen, ebenfalls eintägigen Modul nun für jedes Lehrjahr ein präventiver bzw. gesundheitsförderlicher Seminartag für Auszubildende zur Verfügung steht.

Die Prev@WORK-Trainerausbildung für Fachkräfte der Suchtprävention und Gesundheitsförderung im Ausbildungskontext wird aufgrund der Programmerweiterung dieses Jahr dreitägig sein. Daneben wird bereits ausgebildeten, aktiven Trainer*innen eine eintägige Ausbildung (online) zum neuen Modul angeboten.

Wir danken der BZgA und der AOK Nordost – Die Gesundheitskasse für die wiederholte Förderung des Programms zur Suchtprävention und Gesundheitsförderung im Ausbildungskontext. Ohne dieses Engagement hätten weder die Neukonzeption noch der Druck der Trainermanuale realisiert werden können.

Weitere Informationen zum Programm auf www.prevatwork.de